Deutsch  English 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Inhalt drucken

Allgemeine Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

 
Geltungsbereich:
1.    Für die Annahme und die Ausführung von Warenlieferungen gelten ausschließlich unsere nachstehenden Lieferungs- und Zahlungsbedingungen.
    
2.    Von diesen Bedingungen abweichende Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen eines Käufers werden für uns nur wirksam, wenn wir sie für den jeweiligen Vertragsabschluß schriftlich anerkennen.

Lieferung / Gefahrübergang:
1.    Die Auslieferung erfolgt grundsätzlich auf Kosten und Gefahr des Käufers, auf günstigstem Versandweg nach unserer Wahl und zu den am Liefertag gültigen Preisen.
    
2.    Ab einem Netto-Warenwert von 150 € bei Großhandlungen bzw. 100 € bei Fachkreisen übernehmen wir die Versandkosten. Unterhalb dieser Frankogrenze werden Versandkosten in Rechnung gestellt, wobei wir uns die Berechnung in Form einer Pauschale vorbehalten.
    
3.    Zustellgebühren sowie Kosten, die durch besondere Versendungswünsche des Käufers entstehen, gehen stets zu seinen Lasten.

Gewährleistung:
1.    Der Käufer ist verpflichtet, die Ware unverzüglich zu überprüfen. Etwaige Mängelrügen müssen spätestens innerhalb einer Woche nach Warenerhalt schriftlich bei uns eingegangen sein.
    
2.    Bei begründeten Mängelrügen sind wir berechtigt, nach unserer Wahl mangelfreie Ware nachzuliefern oder dem Käufer den Warenwert zu vergüten. Weitergehende Ansprüche des Käufers sind ausgeschlossen.

Eigentumsvorbehalt:
1.    Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unserer sämtlichen Forderungen gegen den Käufer unser Eigentum. Der Käufer darf diese jedoch im Rahmen seines ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebes veräußern. Für diesen Fall tritt der Käufer bereits jetzt seine Ansprüche gegen den Erwerber der von ihm weiterveräußerten Ware an uns ab.
    
        Der Käufer ist verpflichtet, uns auf Wunsch jederzeit eine Liste derjenigen Kunden zuzusenden, an die er Vorbehaltsware verkauft hat und gegen die er noch Kaufpreisansprüche besitzt.
    
        Kommt der Käufer einer solchen Aufforderung nicht nach, so sind wir berechtigt, seine Befugnis zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware aus sämtlichen mit uns abgeschlossenen Geschäften zu widerrufen und unsere Forderungen sofort fällig zu stellen.
    
2.    Jede Verpfändung oder Sicherungsübereignung der von uns gelieferten Ware zugunsten Dritter ist ausgeschlossen. Der Käufer ist verpflichtet, uns bei einer Pfändung der Ware durch Dritte unverzüglich Mitteilung zu machen und die zur Freigabe durch den Dritten notwendigen Maßnahmen auf seine Kosten zu ergreifen.
    
3.    Gerät der Käufer uns gegenüber in Zahlungsverzug, so hat er uns auf Verlangen unverzüglich eine genaue Aufstellung über die noch in seinem Besitz befindliche Vorbehaltsware zu übersenden. Dies gilt auch, sobald ein Insolvenzverfahren über sein Vermögen beantragt ist. Die entsprechende Aufstellung ist dann ohne Aufforderung sofort zu übersenden.
    
        Im Falle des Zahlungsverzuges des Käufers sind wir berechtigt, seine Befugnis zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware aus sämtlichen mit uns abgeschlossenen Geschäften zu widerrufen. Diese Befugnis erlischt außerdem ohne  weiteres bei  Zahlungseinstellung  oder dann, wenn ein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Käufers beantragt wird. Der Widerruf der Befugnis zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware stellt keinen Rücktritt vom Vertrag dar.
    
        Bei Zahlungsverzug oder Insolvenz des Käufers sind wir berechtigt, die Abtretung der Kaufpreisforderungen bei den jeweiligen Käufern offenzulegen.
    
4.    Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Käufers insoweit freizugeben, als deren Wert unsere zu sichernden Forderungen um mehr als 20 % übersteigt.

Aufrechnung/Zurückbehaltung:
Der Käufer darf gegen unsere Kaufpreisforderungen nicht mit Gegenansprüchen aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht ausüben, es sei denn, die Gegenforderung ist von uns anerkannt oder rechtskräftig festgestellt.

Retouren:
Rücknahme oder Umtausch ordnungsgemäß gelieferter Ware erfolgt nur in begründeten Ausnahmefällen und nur mit unserem schriftlichen Einverständnis.

Erfolgt die Rücksendung ohne unsere Zustimmung und/oder unfrei, sind wir zur Annahme der Ware nicht verpflichtet.

Höhe und Art einer Vergütung liegen in unserem Ermessen.

Export:
Der Käufer ist nicht berechtigt, unsere Produkte ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung in das Ausland weiterzuverkaufen. Dies gilt auch für den Fall des Weiterverkaufs in Länder der Europäischen Gemeinschaft, soweit nicht gesetzliche Bestimmungen oder zwischenstaatliche Vereinbarungen entgegenstehen.

Zahlung/Verzug:
30 Tage ab Rechnungsdatum   netto.

Scheckzahlungen gelten erst mit dem Tag der vorbehaltlosen Gutschrift bei unserer Bank als geleistet.

Überschreitet der Käufer das Zahlungsziel von dreißig Tagen, so sind wir berechtigt, für den ausstehenden Rechnungsbetrag Verzugszinsen in Höhe der gesetzlichen Bestimmungen zu berechnen.

Rechtswahl/Gerichtsstand:
1.    Die Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Käufer unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland, soweit nicht EG-Rechtsvorschriften vorrangig sind.
    
2.    Erfüllungsort für alle gegenseitigen Verpflichtungen aus der Geschäftsbeziehung zwischen uns und dem Käufer ist München.
    
3.    Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten zwischen uns und dem Käufer wird, soweit gesetzlich zulässig, München vereinbart.
    
Datenschutz:
Käufer-Daten im Sinne des BDSG werden gespeichert, soweit das zur Erfüllung eines ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebes notwendig ist.

Stand: Juni 2010

Geschäftsführer: Wolfgang Bastian-Kaiser
Sitz und Registergericht München, Reg.-Nr. HRB 421

Anmelden

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »